Showing 8 Result(s)

Klienten sollen ihr Leben mit Leben verbringen

Meine Klienten sollen ihr Leben mit Leben verbringen und nicht mit Therapie! Frage von Kollegen: Wenn Du deinen Klienten so zügig hilfst, dann hast Du ja nicht lange was von ihnen?!? Meine Antwort: Ja, das ist richtig und auch das Ziel der Therapie 🤗. In meiner Selbstzahlerpraxis helfe ich meinen Klienten schnell, wirksam, nachhaltig und …

Therapie ab der 1. Stunde

Therapie ab der 1. Stunde? Ja, weil meine Praxis eine Selbstzahlerpraxis ist. Ich habe nicht den Luxus von mehreren probatorischen Sitzungen und Stundenkontingente, die von der Krankenkasse pro Patient zur Verfügung gestellt werden. Meine Klienten zahlen für die Sitzungen aus eigener Tasche und daher bekommen sie ab der 1. Stunde schon Therapie. Sicher, nachhaltig und …

Trainiere Ruhe und Gelassenheit

Trainiere Ruhe und Gelassenheit – hier und heute kannst Du direkt starten Versuch´s doch mal mit „7 Mind“. Hier kannst Du probeweise reinhören. 7Mind ist eine App und eine prima Möglichkeit, Ruhe und Gelassenheit zu trainieren und das Training in Deinen Tagesablauf einzubauen. Du kannst Dich zwischen einer weiblichen oder männlichen Ansagestimme entscheiden und zwischen …

Mehr als jeder 4. Erwachsene ist betroffen

Wusstest Du, dass…  bundesweit mehr als jeder 4. Erwachsene innerhalb eines Jahres die Voraussetzungen für eine psychische Erkrankung erfüllt? (Quelle: dgppn 2023) Mehr als jeder 4. Erwachsene bedeutet, es gibt rechnerisch mindestens einen Betroffenen in Deinem privaten und beruflichen Umfeld! Psychische Erkrankungen ziehen sich dabei durch alle sozialen und beruflichen Schichten, jeden Alters und Geschlechts. …

Angst beginnt in deinem Kopf

Ist dir schon mal aufgefallen, dass durch deine Angst einige Bereiche deines Lebens bestimmt werden?  Bei Flugangst beschränkst Du Dich auf Fahrten mit dem Auto oder Zug. Ferne Länder bleiben so für dich unerreichbar, obwohl du sie gerne bereisen würdest. Fliegen kommt für dich nicht in Frage.  Bei Höhenangst gehst Du nicht mit auf einen …

Angst hat Einfluss auf …

Angst hat Einfluss auf … deinen Körper: zittern, schwitzen, Herzrasen, Engegefühl in der Brust, Schwindel, Anspannung, Unruhe etc. deine Wahrnehmung: ist erhöht und stark fokussiert auf Dinge, die mit Deiner Angst in Zusammenhang stehen (könnten) und auf deine Gedanken…. deine Denkweise: Vorstellungen/ausmalen von Tod, Unfall, Krankheit, Unglück, Angst vor der Angst dein Verhalten: Flucht, Rückzug …

Neuroplastizität sei Dank: Angst kannst Du abbauen!

Angst bleibt Angst? Aber nein, der Schlüssel liegt in der Unterbrechung alter Muster und der Veränderlichkeit unseres Gehirns. Hast Du z. B. Flugangst, brauchst Du nur an den Start zu denken und schon bekommst Du schwitzige Hände und ein flaues Gefühl im Magen. Das ist Dein Muster, mit dem Du seit langer Zeit auf den …

Wann braucht man eigentlich Psychotherapie?

Psychotherapie wird benötigt, wenn Sorgen oder Ängste so groß sind, dass sie Ihren Alltag bestimmen. Als Folge entstehen häufig Einschränkungen, wie Störungen der Konzentration oder des Schlafs, eine auffällige Stimmungslage oder auch Auffälligkeiten im Gefühlsleben. Betroffene empfinden die Einschränkungen zunehmend als Belastung, dementsprechend ist der Leidensdruck meist hoch. Ich unterstütze Menschen mit psychischen Problemen. Durch …